Asiatisches Knabberzeug



Ich muss schon sagen, diese asiatischen Chips, mit der Geschmackssorte Sojasauce, hat es mir wirklich angetan. Kaum war die Tüte offen, verschwand wie von Zauberhand der Inhalt. Diese „Chips“ sind gedrallt, wie Nudeln und schmecken nach Sojasoße - also sehr pikant würzig. Mir persönlich und auch meiner Familie haben sie geschmeckt. Die Chips sind sehr, sehr kross. Für Menschen mit Zahnfleischproblemen vermutlich weniger geeignet.
 Die Chips gibt`s in den Aisaläden
( in denen ich auch immer meine Ingerwurzel für heißes Ingwerwasser kaufe, da die im
normale Supermarkt von Qualität und Preis nicht mithalten können ).

Seide für die Zähne



Manche nehmen einen Zahnstocher, andere reißen sich dafür selbst ein Haar heraus. Manche Menschen haben große Zahnzwischenräume, andere hingegen sehr enge Zahnzwischenräume. 
Egal, wie die Situation in Eurem Mund ist, vor Essensrückständen durch die Nahrungsaufnahme bleibt keiner verschont. Ich habe gute Erfahrungen mit ORAL B Zahnseide gemacht. Die gibt es gewachst und ungewachst. Zahnmediziner empfehlen, ungewachste Zahnseide zu kaufen, denn diese würde noch mehr Partikel entfernen. Ich persönlich finde, dass die gewachste Zahnseide besser zwischen den Zähnen „flutscht“. Die Seide berstet nicht und gewachste Zahnseide von Oral B kommt durch ihren geringen Fadendurchmesser auch zwischen enge Zahnzwischenräume. Ich habe mittlerweile einige Zahnseiden privat ausprobiert und komme für mich zu dem Entschluss, dass die ORAL B am besten zu meinen mundhygienischen Ansprüchen passt. Zudem ist in dem weißen „Zahnseiden- Ei“ ein ganz kleiner Metallabschneider, der auch bis zum letzten Zahnseidenstück schneidet. Die Zahnseide wird in Irland hergestellt. Verblüffend, woher mitunter unsere alltäglichen Kosmetikprodukte überall herkommen. 
Schöne Grüße nach Irland!

„Lass dein Haar herunter!“



Ich habe bisher immer nur die Pferdemarkkur von SWISS O PAR benutzt, wenn eine Aufbaukur notwendig war. Es war eine angenehme und fruchtige Erfahrung für meine Haarmähne, wie gut auch diese Haarkur, der gleichnamigen Firma, in der Sorte Kiwi, sich im Haar verteilen ließ, seine pflegende Wirkung entfachte und zudem unglaublich gut duftete. „Sag mal, hast du was mit deinen Haaren gemacht? Die sehen anders aus.“
Meine Empfehlung: Um den Kur- Effekt zu verstärken, habe ich mir während der Einwirkzeit einen Haarbeutel übergezogen.